Produktliste

Arbeitsweise

Nach Anlegen der Stromversorgung öffnet das Einlassventil und Wasser läuft in den Tank. Sobald der Pegel den Minimum-Füllstandschalter erreicht, werden die Heizstäbe angeschaltet (Sofern ein Dampfbedarf besteht). Das Gerät füllt daraufhin weiter Wasser auf, bis der Pegel den Maximum-Füllstandschalter erreicht. Abhängig vom Regelsignal des Feuchtefühlers wird jetzt Dampf produziert. Die periodische Abschlämmung des Tanks ist abhängig von der Heizzeit der Heizstäbe, kann jedoch vor Ort an die Wasserqualität angepasst werden.

Die HumidiClean Steuerung arbeitet mit einem proportionalen Eingangssignal und steuert die Heizstäbe im Taktbetrieb um so eine voll proportionale Regelung zu ereichen. Die Dampfproduktion wird kontinuierlich nachgeregelt um eine konstante Befeuchtungsstabilität zu gewährleisten.

HC6000 Broschüre

Besonderheiten

  • Die Dampfproduktion ist rein, steril und frei von Mineralien
  • Keine Gefahr durch bakterielle Kontamination mit Standardaquastat
  • Dampfleistung von 4,1 – 130 kg/h
  • Kann mit Leitungswasser, weichem Wasser, Umkehrosmosewasser und de-ionisiertem Wasser gespeist werden
  • Standardmäßig alphanumerische Anzeige
  • Mikroprozessorgesteuert mit Proportional Steuerung
  • Einfache Wartung: mit dem Ionenbettsystem werden Ablagerungen im Tank und an den Heizstäben deutlich reduziert
  • Passwortgeschütztes Programm mit Tastatureingabe
  • Einfache Diagnose durch LCD-Anzeigen 
  • Ständige Funktionsüberwachung durch automatische Diagnoseroutinen
  • Überwachung von Mindest- und Maximalfüllstand
  • Humidiclean kann über RS 485 an PC angeschlossen werden
     

Anwendungen

  • Krankenhäuser
  • Bürogebäude
  • Industrie

Optionen

Lüftungsaufsatz für direkte Raumbefeuchtung

Produktliste